Notaktionspreis! Aus Alters- und Gesundheitsgründen Immobilienanteile sofort zu verkaufen!

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

Zu verkaufen
Haus/ Casa im andalusischen Stil. 150.Quadratmeter Wohnflaeche, 220 qm. Gesamtfläche.
3 Etagen, zum Sonderaktionspreis 249,000 € netto direkt vom Anteilseigner Herbert E. Loeser + 5% von dir, wenn du willst.
Top Lage. 50 m zur Golf-Driving-Ranch und 100 Meter zum Golfhaus von Gualdalmina Alta / San Pedro de Alcantara, Marbella, Malaga.
Dies ist eine Notverkaufsaktion zum Pushen für dich.
Tel. to Herbert Ernst Loeser +34 677 43 73 48 / Skype hel- consulter / WhatsApp 637-087-176

For sale
House / Casa in Andalusian style. 150.Quadratmeter residential area, 220 sqm. Total area.
3 floors, to the special offer price 249,000 € net directly from the shareholder Herbert E. Loeser + 5% of you, if you want.
Perfect location. 50 m to golf driving ranch and 100 meters to Gualdalmina golf course Alta / San Pedro de Alcantara, Marbella, Malaga.
This is an emergency sale action for pushing you.
Tel. To Herbert Ernst Loeser +34 677 43 73 48 / Skype hel- consulter / WhatsApp 637-087-176

Meine bisherigen und künftigen schriftstellerischen Aufgaben

Meine künftigen schriftstellerischen Autoren- Perspektiven, bei denen ich meine Spender, Partner oder Empfehlungsgeber ohne deren finanzielle oder persönliche Risiken mit Hilfe ihrer anonymen, haftungsfreien hohen Gewinnchancen als US- Corp.-Aktionär/in gerne beteilige.

Seriös, ehrlich, garantiert!

Deinen jetzigen Partneranteil ( ab 2x 125,-€ mtl.) bekommst du garantiert mit 25% sofort nach dem Hausverkauf zurück! Und dazu kommen noch mindestens 25% Weiterempfehlungsprämien für Spender und Partner.

Top Prämien, auch diskret, z. B. per Western Union

Meine umfangreichen schriftstellerischen Ansätze habe ich dir in meinen Blogseiten exemplarisch aufgezeigt.

LINk ZUR INFOBROSCHÜRE, AUCH MIT KONTOANGABEN UND MEINER „EHRENWÖRTLICHEN VERSICHERUNG:ö http://wp.me/a13NTT-Mc9

Mein aktuelles Youtube-Video zum Höllen- Wahnsinn

https://youtu.be/n72qFWaOTG4

 

 

 

Advertisements

Casa- Notverkaufsaktion zum Pushen und mit hohen garantierten Gewinnen für dich!

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

Zu verkaufen
Haus/ Casa im andalusischen Stil. 150.Quadratmeter Wohnflaeche, 220 qm. Gesamtfläche.
3 Etagen, zum Sonderaktionspreis 249,000 € netto direkt vom Anteilseigner Herbert E. Loeser + 5% von dir, wenn du willst.
Top Lage. 50 m zur Golf-Driving-Ranch und 100 Meter zum Golfhaus von Gualdalmina Alta / San Pedro de Alcantara, Marbella, Malaga.
Dies ist eine Notverkaufsaktion zum Pushen für dich.
Tel. to Herbert Ernst Loeser +34 677 43 73 48 / Skype hel- consulter / WhatsApp 637-087-176

For sale
House / Casa in Andalusian style. 150.Quadratmeter residential area, 220 sqm. Total area.
3 floors, to the special offer price 249,000 € net directly from the shareholder Herbert E. Loeser + 5% of you, if you want.
Perfect location. 50 m to golf driving ranch and 100 meters to Gualdalmina golf course Alta / San Pedro de Alcantara, Marbella, Malaga.
This is an emergency sale action for pushing you.
Tel. To Herbert Ernst Loeser +34 677 43 73 48 / Skype hel- consulter / WhatsApp 637-087-176

Meine bisherigen und künftigen schriftstellerischen Aufgaben

Meine künftigen schriftstellerischen Autoren- Perspektiven, bei denen ich meine Spender, Partner oder Empfehlungsgeber ohne deren finanzielle oder persönliche Risiken mit Hilfe ihrer anonymen, haftungsfreien hohen Gewinnchancen als US- Corp.-Aktionär/in gerne beteilige.

Seriös, ehrlich, garantiert!

Deinen jetzigen Partneranteil ( ab 2x 125,-€ mtl.) bekommst du garantiert mit 25% sofort nach dem Hausverkauf zurück! Und dazu kommen noch mindestens 25% Weiterempfehlungsprämien für Spender und Partner.

Top Prämien, auch diskret, z. B. per Western Union

Meine umfangreichen schriftstellerischen Ansätze habe ich dir in meinen Blogseiten exemplarisch aufgezeigt.

LINk ZUR INFOBROSCHÜRE, AUCH MIT KONTOANGABEN UND MEINER „EHRENWÖRTLICHEN VERSICHERUNG:ö http://wp.me/a13NTT-Mc

Mein aktuelles Youtube-Video zum Höllen- Wahnsinn

https://youtu.be/n72qFWaOTG4

 

 

 

HEL-News-3.07.2017- Aus der Not mit Erinnerungslücken geboren!

Wir teilen in der ImmobilienCrowd Andalucia


Liebe Leserin, lieber Leser,

als Autor dieser News, der Herbert Ernst Loeser, 77+,  1,87 m, 98 kg., schreibe ich Ihnen gerne im Rückblick der letzten Tage diese News.

Ich bin jetzt seit ein paar Stunden des Nachts munter, aber etwas neben der Kappe. Das heisst, dass ich für die letzten Tage, seitdem ich  am 26.06.2017 in Puerto Banus mit dem Rad bei der Targo×Bank war und danach nebenan im Pyr-Hotel. Und nach dem Pyr-Hotel-Besuch, wo ich kostenfreies Wifi nutzen konnte, hatte ich dann starke Erinnerungslücken.

Denn nach meinem Verlassen von kostenfreiem Wifi und Pyr-Hotel waren alle meine vielen OneNote-Notizbücher und Passwörter mit Zugang zu meinen Netwerken mit Linkedin, Facebook oder zu meinem Handy über Vodafone auf meinem Tablet gesperrt!

Skype und WhatsApp funktionierten Gottseidank weiter.

Ja, das war die folgenden Tage so. Bis ich dann am Freitag, den 30.06.2017. Dann ein paar Stunden mit dem Rad in San Pedro unterwegs zu tun, um die Netzwerkbetreiber wie Vodafone und Movistar aufzusuchen, um neue Passwörter zu bekommen. Das waren dann aber in der Realität mehrere Stunden mit Hin und Her.

Erst gegen Siesta-Zeit auf meiner Ruhebank im Schatten bei kühlemdem Lüftchen hatte ich wieder Ruhe.

Mit meiner Ehefrau allerdings keine, weil sie als horoskopischer Zwilling noch nie Verständnis für meine Krebs-Überempfindlichkeiten hatte.

Ausser ihrem chronischen Geldmangel hat sie mit ihnem sterbenskranken 15-jährigen Hundchen zuhause sehr viel  Belastendes zu tun. Denn das alte Hundesmädchen Chica hat kiloweise viel zu viel Wasser im Bauch und kann nur noch mit viel Mühe ein paar Meter auf ihren allen Vieren gehen oder ihre Geschäfte im Freien verrichten.

Chica (=Mädchen) hat zuviel Wasser im Bauch.
Chica mit ihren schon über 100 Hundejahren mit zuviel Wasser im Bauch.

Ok., es waren zwischenzeitlich seit dem 26.06. bis zum heutigen Tage, den Mo.,den 3.07.2017 auch für meine Person sehr abwechslungsreiche, aktive, aber auch sehr interessante und im positiven Sinne auch sinnvolle Aktivitäten zu verrichten.

  • Und trotz meines immerwährenden positiven Denkens und Handelnds darf ich dabei nicht unerwähnt lassen, dass ich auch meinen mir vom Hospital Marbella , dem „Costa del Sol-Hospital“ vorgegebenen Termin zur besonders wichtigen endoskopischen Untersuchung meines sehr auffälligen „weissen Gesichtshautkrebses“ wahrnehmen musste.

Dass ich auch diesen nachmittäglichen stressigen Termin  gesundheitlich und nervig gut bewältigt habe, darf ich mit folgendem Foto vom 29.06.2017 auf meiner Radeselin belegen.

Und für den gestrigen Sonntag, den 2.Juli, habe ich mir zur seelisch- körperlichen Abwechslung mal was anderes vorgenommen. Zum ersten Male wieder nach rund drei Monaten. Ja, drei Monate sind es her, dass ich zuletzt meine früher gut ein Dutzend Jahre oft besuchte „Sozialsiedlung“ auf den Höhen von Estepona wieder mir körperlich-geistig nahebringen wollte. Und hierzu habe ich meine auch schön ältere Videocamera mitgenommen, um auch  alternative Filmmöglichkeiten zu meinem Tablet aufzeigen zu können.

Das Video kann ich jetzt noch nicht bei mir im Casa hochladen, wohl aber ein paar Fotos vom Tablet hier in diesen News aufzeigen:

Von unterwegs bei der „Sozialsiedlung“  an einer Bushaltestelle. Zu diesen Ferien- und Festlichkeiten ab 4.07. will ich hin, um Interessantes meinen Partnern und AFG- Clubmitgliedern mitteilen zu können.

Hier meine Tapas (1 kleiner Teller mit leckerem „russischen Salat“) und alkfreiem Bier. Aufgenommen mit Tablet auf der Terrasse meines Lieblingslokals in der Siedlung. Davor wehte u.a. die Piratenfahne im Wind. Bei den meisten Gästen handelt es sich um Briten, die auch schon vor den Brexitverhandlungen hier die kostengünstigen und zumeist alkoholhaltigen Getränke gekostet haben. Und nicht zu wenig davon.

O.K., dann habe ich auf meiner Videocamera aufgezeichnet, wie ich dann weiter meinen Abkürzungspfad zum La Resina Golfplatz nehmen wollte. Diesen Pfad hatten sie mir leider mittels Baggerarbeiten versperrt. Und kilometerweite Umwege wollte ich mir in der Mittagshitze bis 30 Grad C. nicht mehr leisten.

So will ich noch mit einem Foto kurz aufzeigen, wie ich nach den paar Kilometern zu Fuss mit Gepäck ziemlich stark mich nach einer erforderlichen Mittagspause, genannt Siesta sehnte. Den schattenspendenden Baum fand ich dann auch. Allerdings hatte ich keine Decke oder Ähnliches zum Draufliegen dabei. Und weil ich keine Ameisen auf dem Boden im Laub gesichtet habe, habe ich mich in meiner Siesta-Not einfach gut eine halbe Stunde mit dem Rücken und nur mit meinem Sporthemd bekleidet, ins Laub gelegt Meinen Kopf auf meinem Gepäck abgestützt.

Und es hat funktioniert. Ausser ein paar Mücken störte mich niemand.

Ich war ja früher ein paar Jahre Soldat und habe dabei auch harte und lehrreiche Lehrgänge zum Überleben in Notzeiten kennengelernt.

Jetzt aber will ich meine ausschweifenden News für heute beenden.

Mein Video kann dann noch Weiteres aus meinem Tagesablauf aufzeigen. WICHTIG aber war für mich, dass ich körperlich-seelisch die wenig angenehmen Mittagsstunden in der Hitze ohne weiteren „Dachschaden“ überstanden habe und später mit dem Bus wieder nach meinem Wohnort zurückfahren konnte. UND um 17.00 Uhr war ich bereits mit meiner Radeselin die letzten eineinhalb Kilometer lachend und leicht bergauf fahrend gutgelaunt, aber wieder erschöpft in unserem Casa gut angekommen. Ausser mir hat sich noch jemand auf meine Rückkehr gefreut: Es war unsere Mietzekatze, die mir gerne in meinem Schlafzimmer im Erdgeschoss Gesellschaft leistet.

Meine umfangreichen schriftstellerischen Ansätze habe ich dir in meinen Blogseiten exemplarisch aufgezeigt.

PS: LINk ZUR INFOBROSCHÜRE, AUCH MIT KONTOANGABEN UND MEINER „EHRENWÖRTLICHEN VERSICHERUNG:ö http://wp.me/a13NTT-Mc

Auch deine Zeit kann dir kostbar sein! Hier meine Bankdaten: Deutsche Bank San Pedro de Alcantara , Vertr.Nummer: 0019 0253 17 4930016301 EUR

IBAN ES31 0019 0253 1749 3001 6301

BIC DEUTESBBXXX Kontoinhaber: Herbert Ernst Loeser

Für Spenden / Ratenzahlungen auch PayPal PayPal: Multi Immo Invest S.L. (Kontoname) + Mail: 123problemfrei@gmail.com

Hier geht es zur Bildergalerie von unserem Casa-Haus-Verkaufsprojekt in dt. und englisch vom Februar 2016 von Nico Schwarz; jetzt in Florida. mit Link casa-verkaufs-exposc3a9-dt-englisch-febr-2016 (2)

Und hier noch mein Kurzlink zu meiner „Bücherbeschreibung“ http://wp.me/a13NTT-Ol

Und ich habe noch weitere hochinteressante Schilderungen aus meiner Lebensbiografie auf Lager! Und schlimmer oder wahnsinnig verrückter als in meiner Falko-Story geht’s nicht mehr!

 Hier mein Manuskript zur Falko-Story im Pdf-Format: Die unglaubliche und doch Realität gewordene Falko-Story. Das verrückt wahnsinnige Lebensschicksal eines Menschen, wie es der Autor dieses „Knast-Tagebuch-Auszuges“ am realen Beispiel des Falko F. hier dargestellt hat. https://hlggemeinschaft.wordpress.com/die-unglaubliche-falko-story/

Absender: Herbert E. Löser / Chi- Herb

Mobil / Handy +34 677 43 73 48

Mail 123problemfrei@gmail.com

Skype: hel-consulter

Webseiten: https://123problemfrei.com

http://hlggemeinschaft.wordpress.com

Postanschrift: Urbanisation Gualdalmina Alta, Miragolf 13,          E-29670 San Pedro de Alcantara, Marbella, Malaga, Spanien

PS. DerAutor will sich mit seinen 77 in der „Morgendämmerung seiner Lebensweisheit bewegen und nicht in der Altersdämmerung seines Lebens.“ Zitat

Und folglich werde ich ab hier Fakten meines langjährigen Ìnsiderwissens ab hier einfügen.

Liebe Leserin, lieber Leser,

als IAS- Europa-Repräsentanz und auf unseren Wegen zur persönlichen finanziellen Freiheit mit und ohne Bank darf ich Ihnen jetzt eine konkurrenzlos starke Finanz- Problemlösungs-Perspektive aufzeigen. Der absolute Hammer, was den innovativen Problemlösungsweg und den Discountpreis betrifft.

Und sie müssen ja nicht einmal Finanzprobleme haben. Sie können beispielsweise auch einen guten Job als Beamter, Angestellter haben. Für alle möglichen Fälle können Sie als kluge Frau oder Mann aber auch rechtzeitig vorsorgen! Oder aber Sie wappnen sich für alle möglichen Schicksalsschläge, wie z.B. Scheidungen etc. pp. und agieren alleine, haftungsfrei und anonym!

Mindestens +25% p.a. garantier

IFS-Specialofferte für bis zu 3 Mandanten per Monat

Und dies OHNE eigenes grosses Zutun, ohne zeitraubende tägliche Arbeit im Internet, einfach so und ganz bequem wie in der Hängematte am Strand in der Karibik.

So ganz anonym über´s Internet können Sie zu den Global Players werden.

Das Insider-Know-how erfahren Sie von uns.

Und sende mir bei Interesse doch einfach eine Mail an 123problemfrei@gmail.com  

 

 

 

Innere Reinigung muss auch sein!

7-Tage mit +250% (3)Liebe Leserin, lieber Leser,

mein Projektvorhaben mit der 7 Tage-Nothilfe-Aktion“ verlief in der Kürze der Zeit nicht so einfach, wie ich es mir vorgenommen habe.

Montags, letzte Woche habe ich begonnen, mein Projekt mit einem YouTube-Video kurz vorzustellen. Dann den ersten Beitrag hier im Blog. Und dann folgten widrige Tagesabläufe, die mein Hilfe in der Not-Bitte-Vorhaben“ immer wieder verzögerten.

Doch meine beiden bisherigen Partner/Innen haben mich und meine sehr kranke Ehefrau auch in der finanziellen hiesigen Notlage in Andalusien, fern der sicheren sozialen Absicherung „Gottseidank“ nicht alleine gelassen.

Und so werden wir,- meine Ehe-Holde und ihr „Ehe-Teufel“ in meiner Gestalt auch mit wenig Geld die paar Tage bis zum Renteneingang überleben!

Meine Tagebuch-Auszüge

Sa.,27.08.2016 Wetter: sonnig, zuweilen leicht dunstig, erfrischende Windböen vorhanden, bis 30 Grad heute.

07:40: Auf nach GIT, aber nach 9-stündiger Nachtruhe mit 1 Banane und ein paar Schluck Tomatensaft!!!…Küche…

  • 08:00 – 08:15: mein Wasserholprogramm mit Rucksack am Trinkbrunnen mit 3x 5-L-Plastikwasserflaschen und 3 Intervallen Armdrücken à 34x ; also cirka 100mal!
  • Danach zurück mit jeweils 1 Plastikflasche mit je 1,5 L. Wasserinhalt mein Flaschen-Boxing. Vor der Garage danach noch ca. 5 Min. in alter Gewohnheit und mit Musik richtiges Power-Boxing. Heute dieses Programm wie am Dienstag, Donnerstag drittes Mal. Auf den Gedanken auf mein vorzeigbares „Power-Boxing“ hat mich das vor jetzt auch schon vor zwei Wochen ausgesprochene Verbot des hieisigen Golfclub Chefs zum Wasserabfüllen gebracht. Zurück dann in meiner Garage:
  • Müsli Haferflocken mit Joghurt, Kakao, Pfirsich, 1 Apfel unterwegs vor dem Wasserholen.
  • 09:00 TB-Kurznotizen
  • 09:30 mit Chica u. Rucksack  mit 3x 5L.Wasser zurück.

Dann Hilfe bei der Hausarbeit nach Anweisung von BEL-Ehefrau.

  • Um 12:30 mit Rad Strasse oben am Barcelò vorbei (bergan meistens zu Fuss) zum superSol oben bei der Kirche in San Pedro. Ich erstmals dort. Davor direkt am Eingang der Marco V. mit seinem Gesamtgepäck plus seinem „Geldeinsammel-Trinkbecher“.
  • Im superSol fand ich dann eine 1--Packung Sangria. Vor dem Supermarkteingang bei Marco mixte ich dann die Sangria mit meiner Yerba-Mate-und Grüntee- Mischung.

    Marco beim Geldeinsammlen
    Marco beim Geldeinsammlen

Marco hatte heute beim Geldeinsammeln mit seiner freundlichen Begrüßung auf Spanisch der ankommenden Leute auch Erfolg, wie die letzten Tage auch. Durchschnittlich 20 €uro hat er täglich eingenommen. Und davon hat er dann neue Sportschuhe, 1 Unterhose und ein paar Socken einkaufen können, wie er mir freudig zeigen konnte.

Und wie man auf dem Foto sieht, ist die rechte Eingangstüre zum Supermarkt heute geschlossen. Und Marco verdient zusätzlich Kleingeld, indem er den vergeblich und gewohnheitsmässig an die geschlossene Eingangstüre gehenden Leuten freundlichst auf Spanisch mitteilt, dass sie den Ein-und Ausgang neben ihm benutzen dürfen.

Den Marco am 25.08.2016 kennengelernt.
Den Marco am 25.08.2016 kennengelernt.

Er berichtete in diesem „Geldverdienst-Zusammenhang“ auch von seiner irischen Freundin „Gerry“, die mit ihren zwei Hunden aus Richtung Malaga in ein paar Tagen auch hier in San Pedro ankommen sollte. Gerry würde bei ihrer jahrelang eingeübten „Geldeinsammel-Masche“ der besonderen Art an Spaniens Flughäfen, wie sie meistens dabei um die 200€ täglich dabei „einheimse“. Der Begriff „Geldverdienen“ sei bei ihrer besonderen Art des Ansprechens von Fluggästen dabei nicht angebracht, meinte hierzu auch Marco. Doch hierzu später mehr in meinen Tagebuchberichten.

Marco würde also noch bis zum Schliessen des Supermarktes um 14:00 Uhr hier bleiben und dann könnten wir uns ja, wie vor zwei Tagen auch beim „Marokkanischen Restaurant“ treffen.

Folglich fuhr ich mit meinem Damenrad runter die kleinen Strassen in San Pedro, um noch kurz meinen türkischen Freund „Jose“ in seinem „Internet-Locutorio“ auffinden zu können.  Ich traf ihn dort auch an, wie er gerade beim Umstellen und Organisieren seiner neuen „Internet-Café-Einrichtung“ war. Ich zeigte und erklärte dem immer freundlich zugewandten jungen Mann meine in meinem Gesicht auffallende Gesichtstortur, meinen „hellen Gesichtshautkrebs“ und fragte ihn nach alternativen Möglichkeiten zur Heilung mittels seiner angebotenen Matetee-Packungen aus  Paraguay beispielsweise.

Doch so wie ich den aufrichtigen, ehrlichen und sehr freundlichen José immer eingeschätzt habe, zeigte er sich dieses Mal auch wieder von der ehrlichen Seite und verneinte die Möglichkeiten der Hilfe aus seinem kleinen Supermarkt der besonderen Art. Es war ihm allerdings schon anzusehen, dass ihn mein auffallender Tumor auf meiner rechten Wangenseite betroffen gemacht hat.

Nach unserer freundlich- kurzen Verabschiedung fuhr ich noch beim  Supermarkt „Maskom“ vorbei und besorgte mir für mein restliches Kleingeld eine ½ L. Bierdose und ein Vesperbrot.

Durch die viele Herumfahrerei und der feuchtwarmen Temperatur hatte ich Durst bekommen und statt meines mir seit über einem Jahr gewohnten, bekömmlichen und nicht kühlen Matetees war mir wieder mal nach einem  kräftigen Schluck kühlen Biers zumute.

Oh je, aber dazu später.

So fuhr ich um die Ecken zum mit Marco verabredeten angenehmen „Ruheplatz“ mit zwei Holzbänken und einem Kinderspielplatz beim „Marokkanischen Restaurant“.

Dort war noch eine Bank frei, und ich konnte meinen Kleineinkauf kurze Zeit geniessen und den herbeifliegenden Tauben auch nach was vom Brötchen abgeben.

Dann kam pünktlich nach zwei der Marco mit seinem schweren Gepäck an, in dem er seine gesamten Lebensutensilien verstaut hat. Er bezeichnet sich ja als Nomade und hat keine Wohnung beispielsweise. Nun, es soll ja auch viele „Mietnomaden“ hier geben, zu denen Marco jedoch nicht zählt. Zum Übernachten reicht ihm sein kleines 1-Mann-Zelt, welches er auch im Rucksack mit sich trägt.

Marco hatte dann eine gute Idee für seinen geplanten weiteren Nahrungsmitteleinkauf bei Einkaufsmarkt „DIA“, bei welchem er eine spezielle Einkaufskarte mit Prozenten für ihn vorweisen kann.

Wie er mir dann auch mitteilte, hat er sonst ausser einer Kopie einer Pariser Polizeibehörde über die Rechtmässigkeit seiner niederländischen Identität keinerlei Papiere mehr vorzuweisen. Also beispielweise auch keinen Ausweis. Sie seien ihm während der letzten Jahre seines Nomadentums allesamt geklaut worden und zurück in seine niederländische Heimat zieht es ihn keineswegs mehr!

Folglich lieh er sich mein kleines Damenfahrrad, das zu ihm grössenmässig weit besser passte als zu mir, packte seine spezielle Einkaufstasche auf den Gepäckträger und hinterliess mir für eine halbe Stunde seinen grossen Rucksack. Mir war diese halbe Stunde seiner Abwesenheit sehr angenehm, weil ich wie gewohnt hier auf der hölzernen Ruhebank wie des Öfteren meine Siesta machen konnte.

Also tätigte ich meine angenehme Siesta und Marco kam auch pünktlich mit seiner vollen Einkaufstasche zurück. Er zeigte mir seine preiswerten Nahrungsmittel. Ein grosses Paket voller Bierdosen, ein preiswertes Päckchen Zigarettentabak für 3,70 € und zwei Plastikpäckchen mit für ihn nahrhaften Nahrungsmittel für seine Abendessen- Zubereitung mit seinem Bhutankocher speziell am Strand bei den Fischerbooten von San Pedro. Und den meisten Platz in seiner Einkaufstasche nahmen zwei Beutel voller Eiswürfel ein, die er zur Kühlung seines Vorrates bis zum morgigen Tag verwendete.

Nach seiner fleissigen Vormittagsbeschäftigung inklusive seines gekonnten Radfahrens durch halb San Pedro fing dann Marco an, es sich gemütlich zu machen. So drehte er sich seine Zigarette, mixte insgeheim im gesetzlich vorgeschriebenen „privaten“ Bereich noch irgendwas „Privat- Geheimes“ hinzu und genoss die ersten Züge und zwar auch die aus einer seiner Bierdosen und bekam noch bessere Laune. Ich dagegen konzentrierte mich auf mein „Fitwerden“, indem ich gegen 17:00 Uhr ein paar kräftige Schluck meines Matetees, gemixt mit Grüntee und meiner im Supermarkt heute gekauften 1 L.-Packung „Sangria“, dem beliebten Nationalgetränk der Spanier mit dem auf der Packung versehenen Alcoholgehalt von „nur“ 4,5 %, zu mir nahm.

Auf das Inhalieren von über 2.000 Nikotininhalten von Zigaretten hatte ich ja zeitlebens verzichtet und mir dafür meine „Glückshormone“ ,- meine „Dopamine“ über meinen aktiven Sport geholt. Und da ich in meinem jetzigen Alter sowieso nicht mehr vorhabe, aktiver Raucher zu werden, mache ich mir schon seit Jahren auch Gedanken, die Möglichkeiten der diversen Angebote, die gerade hier vor Ort in Spanien im privaten Bereich als „Glücksbringer“ angeboten werden, zumindest versuchsweise zu nutzen.

WIE das auch in meinem Alter für mich funktionieren könnte, weiss ich auch aus der Literatur. Doch hierzu später mehr, denn probiert habe ich es noch nicht!

Weiter: Körperliche Innere Reinigung

Nachmittags gegen 17:00 machten wir beide uns dann auf Richtung Strandpromenade von San Pedro. Nur einen Kilometer und mit leichtem Gefälle bergab. Ich transportierte mit meinem Rad zusätzlich die Kühltasche von Marco und dieser mit seinem Gepäck flotten Schrittes.

Unterdessen machte sich in meinem Bauch ein wenig angenehmes Rumoren oder „Unwohlsein“ genannt, bemerkbar.

Und wie es dann weiter ging, habe ich am Sonntag morgen dann meiner langjährigen „HLG-Freundin A.F. per Skype geschrieben:

Zur inneren Reinigung

Schönen Sonntag, liebe Hlg-Freundin, danke für Deine Zeilen und bei mir hat sich mein Körper gestern am späten Nachmittag auch mal kräftig gewehrt. Wie schon lange nicht mehr. Gegessen hatte ich gestern Mittag nichts, aber mich von einem neuen Freund kurzerhand zu einem kühlen Bier einladen lassen. NUR eines, aber die innerliche Kühle war mein Körper wohl nicht mehr gewohnt. Mein tägliches Mate-Teemixgetränk war mir mittags meistens zu warm und selten kühl. Folglich hatte ich dann nach meinem Schwimmsport an der Strandpromenade in San Pedro urplötzlich starke körperliche Entleerungsvollzüge. Büsche und Toilette waren nicht weit. Und nach der dann folgenden Radtour ins Casa zurück, konnte ich mich dann noch auf der rettenden Golfhaus-Toilette nochmals entleeren.

Lust auf vorbereitetes Essen hatte ich im Casa keines mehr und nach dem Chica-Hundausgang war ich schon um acht Uhr in meinem Bett. Geholfen haben mir neben dem gesunden Schlaf über Nacht zwei Bananen, 1 Glas Tomatensaft und eine halbe Magnesiumtablette, die ich noch hatte.

Und heute früh ab 7 Uhr war alles wieder okay.

Meine beiden Wasserhol- Touren mit und ohne Hundchen konnte ich auch absolvieren, allerdings auch aus Sonntags-Relaxgründen ohne anstrengendes Beipack-Programm wie 100 Armstützen oder Power-Flaschen- Boxing. UND weitere Tagebuchnotizen bekommst Du dann nach Fertigstellung.

Dass Du Dich jetzt auch etwas über meine gestrigen Probleme nach dem kalten Biergenuss gefreut hast, kann ich nachvollziehen. Ich meine da natürlich Deine vorbildhaften Erkenntnisse aus Deinem alkoholfreien langjährigen Leben ( mit Deinem Ehemann W…..).

Okay, gerechte Strafe und Besserung meinerseits müssen auch sein.

Und mein Video von letzter Woche will ich hier auch noch gerne vorstellen.

Vielleicht finde ich zum gegenseitigen „TEILEN“ von Freund und Leid noch eine(n) weitere(n) Partner/In mittels meines „7-Tage-Nothilfe-Programms.

Zu verkaufen

Hier auf dieser Folie, finden Sie, liebe Leserin, lieber Leser, meine wichtigen wahren Impressumsdaten.

Ich werde DICH / Sie garantiert nicht enttäuschen!

Herzlichst

Herbert E. Löser (76)

Siehe auch zu meiner Person: http://www.mii-partner.ch/411426175 

Jetzt geht´s erst richtig los!

WIE aus z.B. 250 -€ mindestens 500,-€ in wenigen Monaten werden.
WIE aus z.B. 250 -€ mindestens 500,-€ in wenigen Monaten werden.

+++Wanted: MII-+ICA-Crowd-Partner/Innen+++

1-2-3-problemfrei

Mit Privatfinanzierungen in der Crowd

  1. WIE Du auch mit Privatfinanzierungs- Objekten in der Crowd- bankunabhängig- Dein Wunschobjekt- Deinen Traum

finanzieren kannst!

  1. WIE du auch bankenunabhängig z. B. mit schlechter Bonität oder in der finanzieller Not (Verschuldung/ Insolvenz) wieder

mit geringsten Kosten finanziell auf die Füße kommst und mit unserer Expertenhilfe deinen Projekttraum realisieren kannst.

  1. WERDE jetzt MII-& AFG-Partner/in zum Discountpreis von 250€; auch in 5 mtl. Raten à 50€ zahlbar.

    Mehr auf unserer Beispiel-Partner-Seite bei

    http://icacrowd.com

    DANKE FÜRS Lesen.

    Mailto: 123problemfrei@gmail.com

    Skype: hel-consulter

    Herzlichst Ihr H.E.Löser, abgekürzt und mir  als „Herbie“ lieber.

    PS: Gemeinsam in einer Gemeinschaft sind wir stärker!

    WIE wäre es mit der kostenfreien Mitgliedschaft in der HLG-Gemeinschaft?

 Hier mein Kurzlink zu meiner aktuellen Arbeit: http://wp.me/p4G9PG-sEV 

Lachen ist immer noch die beste Medizin, aber…

Liebe Leser,

„Auch wenn die aktuelle Not am grössten ist, kann Lachen und Hoffen mehr helfen als Heulen!“

Aber, was einem so passieren kann, ist nahezu unglaublich, aber nachweisbar. Und von meiner Person bisher seit Monaten hier beschrieben.

Nur nicht mit dem gestrigen Vorfall(am 17.11.2015) Siehe unten anlässlich unseres Termin beim deutschen Konsulat in Malaga!

Hilf uns  bitte mit Spenden.

Du bekommst deine Spende auf ehrlichste Weise mindestens mit 200% bei unserem Hausverkauf und zusätzlich mit Wahnsinns-Vorteilen, wie in meinem Exposé / InfoBroschüre beschrieben, zurück! Siehe Grafik Seitenleiste rechts!

Hilf uns, denn wir haben keine Chance mehr gegen unglaubliches, kaum vorstellbares bürokratisches Verhalten (auch beim Deutschen Konsulat in Malaga (Spanien) und der hiesigen spanischen Banken und Behörden!

Es ist unglaublich! Ist nach geltenden Gesetzen auch hier verfasssungswidrig und menschenunwürdig!

JA, ist unglaublich! Ist verfasssungswidrig und menschenunwürdig!

Nur ein paar Beispiele aktuell vom 17.11.2015:

  • Wasser zum Haus seit 5 Monaten abgestellt!
  • Kranke, deutsche Ehefrau (67) seit Jahren ohne Krankenversicherungsschutz!
  • Deutsche Bank-Filiale hier vor Ort hat Ehefrau seit zwei Monaten wegen abgelaufenem Personalausweis ihr Konto mit ihren zwei Renteneingängen gesperrt!
  • Bürokratische Hindernisse mit monatelangen Zeitverlusten bei der Ausstellung eines neuen Ausweises beim Dt. Konsulat in Malaga!

Fazit: Zum „Lachen als beste Medizin“ war mir gestern nicht zumute!

Doch mit unserem AFG-Crowdfunding können wir mit gewinnbringendem TEILEN und gemeinsam aus der großen Patsche helfen.

LEIDER bin ich mit meinem Tablet noch nicht so fit. LERNE aber gerne täglich dazu.Deshalb hier nur mein Absender ohne Impressum.

STEHT alles auf meinen Blogs.

MORGEN MEHR.

HERZLICHST

AfG-Reporter Herbie,bzw. HERBERT E. LÖSER und hier mit LInk zum Video von heute

Der so genannte PROBLEMLÖSER AKTUELL OHNE KOHLE.

 

 

AFG-Partner-u. Spendersuche in der Andalusischen Immobilien-Crowd

Andalusischer Immobilien-Clou-April 2015

In unserem AFG-Club ab HEUTE im April die bisher konkurrenzlose, hoch profitable, aber risikofreie Privatfinanzierung mit Partnersuche!

HEL-Consulting & Partner darf Ihnen hier unser Projekt-Highlight vorstellen.

Liebe Leserin, lieber Leser,
Hier mit Präsentation ( Video u. im PDF-Format) unsere innovativste, ehrlichste, risikofreie und hoch profitable Alternative zur Finanzierung über Banken:
Der Innovations- Partner- Clou in der andalusischen Immobilien-Crowd

AFG-Finanzexperten mit über 25 Jahren Erfahrungen mit internationalen Privat- u. Venture Capital-Finanzierungen präsentieren das nun auch in Europa erfolgreich angekommene Crowdfunding.

Hier in dieser Projekt-Präsentation ab 13.April 2015 suchen wir zunächst nur max. 10 Partner als Mitgesellschafter / Miteigentümer eines Casas (Haus im andalusisischen Landhausstil in bester Lage am Golfplatz in Gualdalmina bei Marbella/ Andalusien, die wir in das Crowdfunding- Investment einarbeiten werden.

Und unseren bisherigen Partnern können wir ihre bisherige Zahlung für ihr neues Partner-Engagement anrechnen; gemeint sind unsere MII-& AFG-Partner aus 2014/ 15.

Und unsere Partner können wir an unserem langjährigen Insiderwissen aus Capital, Steuern, Anlegerschutz u. Gesundheit teilhaben lassen. TEILEN ist bei uns gross geschrieben.

+++Kennst Du Crowdfunding?+++

“Kennst Du Crowdfunding”? Egal ob Ja, nein oder schon mal gehört- Ich habe dazu einen aktuellen Tipp und empfehle vorab den Begriff des Crowdfunding
kurz querzulesen. Zum “Googeln neutrales Video: Crowdfunding einfach erklärt (explainity® Erklärvideo) https://www.youtube.com/watch?v=mbVCLmxa2Z8

Wichtiger Hinweis: Unsere Offerte mit unserer Suche mit bis zu 10- Partnern bitte nicht verwechseln mit unserer „normalen“ AFG-Partner-Suche mit dem attraktiven aktuellen Aktionsangebot. Hierzu mehr bei unserer Partner- Beispielseite: http://www.123website.ch/builder/pages/preview.aspx?pageid=412681811

Hier die Präsentation im PDF-Format zum Weiterempfehlen (Top Prämien)https://123problemfrei.files.wordpress.com/2015/04/andalusischer-immobilien-clou-april-20151.pdf

In aller Kürze Fazit hier: Nur max. 10 Partner à 2´500 € oder auch weniger mit höheren Anteilen! +++ Ratenzahlung möglich!+++

WICHTIG !

1. Ratenzahlung des Mindestanteils von 2´500 € mit 11 Monatsraten à 250,- € möglich. Doch ist hierbei die notarielle Eintragung als Miteigentümer aus nachvollziehbaren Gründen erst nach Abschluss der Ratenzahlung möglich!

Das Prozedere zum Notartermin wird über eine Anwaltskanzlei in Marbella vorbereitet und kann auch dann bei einem Notar beispielsweise in Deutschland abgewickelt werden.

2. 10% Weiterempfehlungsprämieab 5 Empfehlungen 15 % für den Empfehlungsgeber! Plus deiner profitablen Win-Win- Chance aus deinem eigenen Crowdfunding-Plattform-Account!

3.  Hohe Profitchancen als CASA/-Haus-Miteigentümer/in

Rechnerisches Beispiel:

Du erwirbst eHoheinen Anteil von 2´500 Euro. Bei einem aktuell realistischen Verkaufspreis von 300´000 € in 2016 würde diese Geldanlage 300 Prozent erwirtschaften ( Einlage 2500,– €, Auszahlung 7500,– € vor Steuern)  Dies nur ein rechnerisches Beispiel und beinhaltet keinerlei Versprechungen bezüglich des tatsächlichen Verkaufserlöses!

Und ehrlicher, innovativer, profitabler, aber risikofreier geht´s nicht!

Und gemeinsam im Club (ab einmalig 10,-€) sind wir viel stärker!!!Schau dir deine Vorteile an!

Herzlichst

Herbert Loeser, Sen.Partner von HEL-Consulting

Alternative Finanz-& Gesundheitsberatung im AFG-Club

Skype: HEL-Consulter

E-Mail: 123problemfrei@gmail.com

Blog: 123problemfrei.com

http://hlggemeinschaft.com

Postfach: Multi Immo Invest S.L., P.O. Box 1 / 010, Locales 9/10,

C/C Benavista, E-29680 Estepona, Malaga

Herbert E. Löser präsentiert mit dem HLG- Projekt sein Lebenshighlight! Mach´mit!

Folie1

Banner-Mikrokreditgeber
JA, ich  suche Mikrokreditgeber ab 2´500 €- Ratenzahlung möglich!

Hier zur Präsentation im PDF-Format: Herbert E. Löser präsentiert seinen Immobilien-Clou-8.12.2014

Zur gebotenen Transparenz in der Infobroschüre: Mikrokreditgeber zu attraktivsten Sicherheiten gesucht-8.12.2014

Hier zum Antrag für Mikrokreditgeber: Antrag- Mikrokreditgeber-8.12.2014

Herzlichen Gruß von der Sonnen-u. Golferküste

Herbert E. Löser

P.S.SPASS MUSS SEIN…
Graffiti auf einer Toilettentür in der Frankfurter Börse: „Sie sind momentan der einzige in diesem Gebäude, der weiß was er tut…“

Ab HEUTE unsere konkurrenzlosen „AFG- A“-News!

Vorweihnachtlicher Aktions-Clou

Liebe Neu- & „Altfreunde“,

Unser „Finanz-& Gesundheits-Klima-Meteorologe“ Herby hat auf seinem Youtube-Video-Kanal auch schon die aktuellsten „AFG- Alternativen“ vom 24.11.2014 vom „Sonnen-& Golferparadies“ angesagt.

Ab heute neu kreiert: Unsere „AFG-A´s“,- das heißt unsere „Alternativen Finanz-& Gesundheits- Attraktionen“!

Video auf YouTube: Gesundheitsklima in Estepona am 24 11 2014 mit Weihnachtsgratifikation

http://youtu.be/BhJLtpgaYaY?list=UUuZ_r0on9luI9LNQX9cDi9w

Jetzt geht´s erst richtig los! Auf Nico´s MII-Partnerseite steht schon auf der ersten Seite das Wichtigste. Alles für den Neubeginn“ und preiswerter geht´s nicht!

Und mit Top Prämien! Ab 20% für Dich und mit im o.g. Preis inbegriffener eigener Homepage mit eigener Domain und +++absolut anonym+++legal+++mit namentlichem Pseudonym und Pseudo-E_Mailadresse! Beispiel: http://www.mii-partner.ch

  • Und jeder Partner kann auf einer solchen eigenen Website auch Seiten mit seinen eigenen „Affiliate-Programmen“ anbieten!
  • Da hast Du doch im Nu Dein jetzt investiertes Kleinkapital ab 50,- Euro wieder drin!
  • Und Du hast „Gutes“ im Sinne unseres privat- gemeinschaftlichen TEILENS von „Freud und Leid“ getan.

Werde jetzt PartnerIn zu attraktivsten Konditionen + anonym+ innovativ+ legal

Herzlichsten Gruß und gemeinsam sind wir viel stärker!

Und können gemeinsam „Lachen-Lieben-Besser Leben“.

Euer Nico.

P.S. SPASS MUSS SEIN… Tageszitat:  zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir nicht so sicher.(Albert Einstein. Dt.-amerik. Physiker (Relativitätstheorie), 1921 Nobelpreis,Geburtstag 14.03.1879)

Für frühere GSP-Club-Mitglieder u. „Basler Althyppies“ Top vorweihnachtliche Discountofferte!

Innovations-Clou für ehemalige Basler Hypp-Mitglieder
Innovations-Clou für ehemalige Basler Hypp-Mitglieder

Newsletter vom 24.11.2014 von Herbert E. Löser an frühere GSP- Club-und Basler ImmoHypp-Mitglieder auch per E-Mail.

Liebe hoffentlich noch gesund und fit gebliebenen „Altfreunde“,

habe Euch letzte Woche in meinem letzten Newsletter einen richtigen „Bettelbrief“ geschrieben, was ich nunmehr heute nicht mehr mache.

Ausserdem war ich wiederum in meinen Ausführungen zu umfangreich und wer will von Euch schon in der Kürze seiner E-Mail-Bearbeitungszeit meine zu langen Mails lesen.

Also bin ich mit mir „zu Rate gegangen“ und habe sofort begonnen, meine „Wege zum Ziel“ zu ändern.

  • Ab HEUTE, ab sofort sind die vorweihnachtlichen „Discounttage“ angesagt! Und meine Grafiken mit weniger Worten werden mehr aussagen!

Und in Euren eigenen finanziellen Interesse rate ich Dir jetzt gleich reinzuschauen!

Jetzt geht´s erst richtig los! Auf Nico´s MII-Partnerseite steht schon auf der ersten Seite das Wichtigste. Alles für den „Neubeginn“ und preiswerter geht´s nicht!

Und mit Top Prämien! Ab 20% für Dich und mit im o.g. Preis inbegriffener eigener Homepage mit eigener Domain und +++absolut anonym+++legal+++mit namentlichem Pseudonym und Pseudo-E_Mailadresse! Beispiel: http://www.mii-partner.ch

  • Und jeder Partner kann auf einer solchen eigenen Website auch Seiten mit seinen eigenen „Affiliate-Programmen“ anbieten!
  • Da hast Du doch im Nu Dein jetzt investiertes Kleinkapital ab 50,- Euro wieder drin!
  • Und Du hast „Gutes“ im Sinne unseres privat- gemeinschaftlichen TEILENS von „Freud und Leid“ getan!

Werde jetzt PartnerIn zu attraktivsten Konditionen + anonym+ innovativ+ legal

Also nochmal für unseren „Neubeginn“ http://www.mii-partner.ch

Herzlichsten Gruß und gemeinsam sind wir viel stärker!

Und können gemeinsam „Lachen-Lieben-Besser Leben“.

Herbert.

P.S. SPASS MUSS SEIN…

Männer und Frauen am Geldautomaten…

Männer:

Motor abstellen – aussteigen, in die Bank gehen – Karte reinstecken – Code eingeben – Karte und Geld nehmen und gehen

Frauen:

Ankommen – Make-up im Rückspiegel kontrollieren – Motor aus – Schlüssel in die Handtasche stecken – in die Bank gehen – Karte in der Handtasche suchen – Karte reinstecken – in der Handtasche nach der OB-Packung suchen, auf der der PIN-Code notiert ist – Code eingeben – Eine Minuten die Bedienungsanweisung studieren – „Abbruch“ drücken – Code wieder eingeben – Kontostand prüfen – Zettel in der Handtasche suchen – Kuli in der Handtasche suchen – Kontostand auf dem Zettel notieren – Bedienungsanleitung studieren – Geld ziehen – ins Auto steigen – Make-up kontrollieren – Schlüssel suchen – Motor anlassen – Make-up kontrollieren – losfahren – anhalten – umkehren – aussteigen – Karte aus dem Automat nehmen – ins Auto steigen – Karte in die Brieftasche stecken – Quittung wegstecken – Geldentnahme notieren – in der Handtasche Platz für die Brieftasche machen – Make-up kontrollieren – losfahren – 5 Kilometer weit fahren – Handbremse lösen