1-2-3-seit Juli wieder mit nur 10€ einmalig immer dabei!

Liebe Leserin, lieber Leser.,

mit nur einmalig zu zahlenden 10€ bist du ab Juli 2017 wieder solange du deine Chancen zum hohen Geldverdienst wahrnehmen willst, dabei. Ohne lange Selbstauskunft einfach auf auf unser Paypal-Konto senden.

In meiner ausführlichen InfoBroschüre habe ich, der Autor dieser Zeilen, der Herbert E. LOESER, meine ehrenwörtlichen Versicherung zur ordnungsgemässen Gelderverwendung abgegeben.

Jetzt wichtiger Tip zu deinen Weiterempfehlungsmöglichkeiten: Benutze den Google-Translater, um vielsprachig mitzumachen.

Klick einfach auf das Google-Translater-Widget, z.B. auf der Seitenleiste rechts oben beim Computer oder unten beim Smartphone oder Tablet.

Estimado lector.,

sólo con pagar sólo una vez 10 € está entre julio de 2017 de nuevo todo el tiempo que desea ejercitar sus posibilidades de ganar dinero de alto, allí. Sin tiempo libre divulgación acaba de enviar a nuestra cuenta de Paypal.

En mi folleto detallado icb’ve presentó su editor, Herbert E. LOESER mi solemne afirmación con respecto al uso adecuado de los fondos.

Ahora dato importante a las opciones Recomendación: Utilice el Google Translater a participar en varios idiomas.

Basta con hacer clic en el widget Google Translater, por ejemplo, en la barra lateral en la parte superior derecha.

Meine umfangreichen schriftstellerischen Ansätze habe ich dir in meinen Blogseiten exemplarisch aufgezeigt.

PS: LINk ZUR INFOBROSCHÜRE, AUCH MIT KONTOANGABEN UND MEINER „EHRENWÖRTLICHEN VERSICHERUNG:ö http://wp.me/a13NTT-Mc

Auch deine Zeit kann dir kostbar sein! Hier meine Bankdaten: Deutsche Bank San Pedro de Alcantara , Vertr.Nummer: 0019 0253 17 4930016301 EUR

IBAN ES31 0019 0253 1749 3001 6301

BIC DEUTESBBXXX Kontoinhaber: Herbert Ernst Loeser

Für Spenden / Ratenzahlungen auch PayPal PayPal: Multi Immo Invest S.L. (Kontoname) + Mail: 123problemfrei@gmail.com

Bis über 1.000%

Hier geht es zur Bildergalerie von unserem Casa-Haus-Verkaufsprojekt in dt. und englisch vom Februar 2016 von Nico Schwarz; jetzt in Florida. mit Link casa-verkaufs-exposc3a9-dt-englisch-febr-2016 (2)

Und hier noch mein Kurzlink zu meiner „Bücherbeschreibung“ http://wp.me/a13NTT-Ol

Und ich habe noch weitere hochinteressante Schilderungen aus meiner Lebensbiografie auf Lager! Und schlimmer oder wahnsinnig verrückter als in meiner Falko-Story geht’s nicht mehr!

Hier mein Manuskript zur Falko-Story im Pdf-Format: Die unglaubliche und doch Realität gewordene Falko-Story. Das verrückt wahnsinnige Lebensschicksal eines Menschen, wie es der Autor dieses „Knast-Tagebuch-Auszuges“ am realen Beispiel des Falko F. hier dargestellt hat. https://hlggemeinschaft.wordpress.com/die-unglaubliche-falko-story/

Absender: Herbert E. Löser / Chi- Herb

Mobil / Handy +34 677 43 73 48

Mail 123problemfrei@gmail.com

Skype: hel-consulter

Webseiten: https://123problemfrei.com

http://hlggemeinschaft.wordpress.com

Postanschrift: Urbanisation Gualdalmina Alta, Miragolf 13, E-29670 San Pedro de Alcantara, Marbella, Malaga, Spanien

PS. DerAutor will sich mit seinen 77 in der „Morgendämmerung seiner Lebensweisheit bewegen und nicht in der Altersdämmerung seines Lebens.“ Zitat

 

 

 

 

 

Advertisements

Ich suche Dich als Spender, Sponsor und biete Dir Unglaubliches, aber Wahres!!!

Spender / Sponsoren herzlich willkommen

Liebe Leserin, lieber Leser, Es fällt mir nicht leicht, folgende Inhalte zu veröffentlichen. Doch wer wie ich jetzt „finanziell am Boden liegt, muss auch im sportlichen Sinne wieder aufstehen können!“

  • Und so schreibe ich für Dich, für Euch, meine Angehörigen, meine Altfreunde und auch an meine „alten Clubfreunde“ diese Zeilen:

Es ist jetzt ein Jahr her, dass ich aus dem Gefängnis in Freiburg i.Br. nach 20-monatiger Haft und nach meiner „Deal-Einlassung“ nach überlanger 13-monatiger U-Haft als verurteilter Betrüger entlassen worden bin. Seitdem wohne ich ordentlich gemeldet bei den deutschen und spanischen Behörden in einem Stadtteil von Marbella / Region Malaga/ Andalusien. Was ich seitdem hier und auch über das Internet alles erleben musste und im positiven Sinne auch durfte lässt sich in wenigen Worten so feststellen:

  • Von wegen mit meinem Slogan „1-2-3-problemfrei“ oder mit „Lachen, Lieben, besser Leben“ hier mit geringer finanzieller Ausstattung an der europäischen Armutsgrenze sich „wohlfühlen“ können, ist gelinde gesagt: „Scheiße“!

Meine Person kommt ja mit meinem „Power-Lachyoga“ und mit meinem positiven Denkbewusstsein, – meiner mentalen Powerkraft täglich mit meinen bald 75 Kalenderjahren auch gut über den Tag. Doch aufgrund der Anhäufung eines kleinen Schuldenberges von insgesamt nun rund 16´000 € infolge meiner fast zweijährigen Abwesenheit und nichtbezahlter Rechnungen von Gemeindesteuern, Abfallgebühren, Wasser-und Stromrechnungen fällt uns- meiner sehr kranken Ehefrau und mir- nunmehr das tägliche Leben zur großen Last. Vor allem durch das emotionale und körperliche seit Jahren stark angeknackste Krankheitsbild meiner Ehefrau.

  • Und jetzt haben wir auch die Last, dass uns in den nächsten Tagen Wasser und Strom abgestellt werden!Und sie auch seit Jahren ohne Krankenversicherung!
  • Und mit meiner seit April 2014 „fleissigen“ Projektaufbau-Arbeit mit der Bezeichnung „HLG-Herzensliebe-Gemeinschaft“ hatte ich auch den allergeringsten Erfolg zu verzeichnen! KEINE Neumitglieder und gerade mal 4 „Altmitglieder“ denen ich die kostenfreie Mitgliedschaft angeboten habe!

     Ja, denn wer wollte schon was mit einem „Großbetrüger“ zu tun haben.

    Denn als solcher war und bin ich im Internet von einem gewissen Forum im Einklang mit der Pressestelle der Freiburger Staatsanwaltschaft, dem ehemaligen Oberstaatsanwalt Wolfgang M. (jetzt pensioniert), der Badischen Regionalpresse inkl. Bodensee und dem GoMoPa-Boss, Klaus D. M. „schon auf ungewöhnliche Weise und mit voller Namensbezeichnung gleich nach meiner Inhaftierung vorverurteilt worden! Und warum unter Beteiligung meines sehr erfahrenen „Knastbruders“, dem GoMoPa-Chef Klaus D. M.? Das habe ich bereits schon in meinem HLG-Blog per Link aufgeführten bisherigen „Roman-Auszügen) beschrieben und werde dazu auch ab Beginn nächster Woche einem selbständigen Pressemann Interviews geben!

    FAZIT

    Fakt 1 ist, dass ich bisher für mein HLG- Projektvorhaben keine finanzielle oder auch mich weiter motivierende Hilfe gefunden habe! Und Fakt ist auch, dass ich dann zum Jahresbeginn 2015 den „AFG-Club“ ins Leben gerufen habe. Als eine private Gemeinschaft, die ich mitAlternativer Finanz-und Gesundheits- Club“ beschrieben habe. Seitdem bin ich auf „Partnersuche“ und primär im Club alsGesundheitscoach“ aktiv. Und als dritter Fakt ist die Tatsache, dass wir – gemeinsam mit Partnern- nur mit Sponsoren-oder Spendergeldern unser innovatives Projektvorhaben in zeitlicher Nähe realisieren können! WAS mir nunmehr auch noch widerfahren ist und meine Arbeit jetzt stark beeinträchtigt hat, ist folgendes:

     Rucksack geklaut am 6.02.2015

    Mit meinem alten Radesel als „alter Esel“ unterwegs gewesen, und nur maximal zwei Minuten nicht konzentriert auf meinen Rucksack aufgepasst, diesen neben einem Kleinkiosk zwei Meter auf einer Ruhebank abgestellt, vor dem Kiosk nach einer Vivil-ähnlichen Marke bei der älteren Dame im Kiosk nachgefragt, dann nach Erhalt der „SMINT“ mit 1,30 € bezahlt und schon waren meine Utensilien im Rucksack weg!

    • Geklaut mein Arbeits-Notebook, USB-Stick, Notizbuch, Ausweis etc.pp.- weg!

    Da war mir dann mein „Lachen“ vergangen! Und wie einfach, aber gekonnt und raffiniert die Gauner dabei vorgegangen sind, kann ich dann ja auch in einem meiner Tagebücher öffentlich beschreiben. Spendern, Sponsoren kann ich dieses Missgeschick mittels meines „Anzeige-Dokuments“ bei der Spanischen Nationalpolizei gerne belegen!

    • Und nunmehr kann ich leider nur noch in Internet-Cafes mittels erforderlichen Kleingeldes und nicht mehr ungestört schreiben!

    Und so brauchen wir Dich, Euch, Ihr Angehörigen, die Ihr Euch von meiner Person aus o.g. Gründen abgewendet haben, Euch, liebe Altfreunde und interessierte „Neufreunde“ als Sponsoren, Spender oder Neupartner!

  • Herzlichst Herbert E. Löser

P.S. Und wer auch nur relativ wenig Geld auf unsere Gemeinschaftskonten   überweisen will oder kann, gibt mir auch Hoffnung und einen mich weiter motivierenden starken Glauben an das Gute in uns Menschen.

Du brauchst als Spender / Sponsor auch nicht zeitraubend einen Antrag auszufüllen. Schreib´mir einfach nach der Überweisung eine Kurzmail mit Angabe Deines Namens, Adresse, und wir werden Dir Deine Spende und evtl. Wünsche bestätigen. Meine E-Mailadresse: 123problemfrei@gmail.com
Und mit Deiner möglichen Spende,- ob nun als Klein-oder Großbetrag können wir vielleicht auch die „Banker“ überzeugen, uns einen Dispokredit zu geben, um drohende, anstehende Pfändungen abzuweisen. Folglich auch hier: „Die Hoffnung stirbt zuletzt!“

AFG-MII-u.HLG-Gemeinschaftskonten